Aktuelle Informationen für die Heilig-Land-Pilger im Oktober 2018 (Stand 19.5.18)

Liebe Heilig-Land-Pilger,

Am 14. Mai ist im Staat Israel der 70 Jahrestag der Staatsgründung mit einer großen Flaggenparade gefeiert worden. (siehe Foto links unten)  Die USA eröffneten deshalb an der Stelle des Generalkonsulates ihre Botschaft in (West-) Jerusalem, die bisher in Tel Aviv war.
Was für die Einen ein Akt der Freude ist, ist für die Anderen ein Verstoß gegen UN-Abkommen und gegen das Recht der arabischen Bevölkerung auf einen eigenen Staat mit einer Hauptstadt (Ost) -Jerusalem..
So sind bestimmte aufgeheizte Konflike mit den steigenden Temperaturen in Jerusalem eigentlich schon Alltag. Lassen Sie sich nicht zu sehr durch Medien beeinflussen, die nicht immer tendenzfrei berichten.
Die Pilgerstätten und die Heiligen Stätten sind in keinster Weise betroffen, wie schon bei unserer Pilgerversammlung besprochen.

Freuen wir uns also auf unsere Pilgerfahrt, die ja nun schon in 5 Monaten beginnen wird. Maria, die Mutter des Herrn möge uns und die Christen im Nahen Osten mit ihrem mütterlichen Schutz begleiten. Der Monat Mai ist ja im Kirchenjahr ganz besonders der Gottesmutter gewidmet. Lassen wir uns von Ihr zu Jesus und in das Land, in dem er lebte führen.

Bitten wir sie, gemeinsam mit dem Benediktinerkonvent auf dem Berg Zion, um den Frieden für Jerusalem und das Heilige Land. Auf diesem Hügel, auf dem heute die große Dormitio Abtei steht, fand auch das Pfingstereignis statt. So sind wir in diesen Tagen mit den vielen Sprachen und Völkern und Konfessionen der Heiligen Stadt verbunden.

Ich wünsche Ihnen deshalb ein gesegnetes Pfingstfest und die Gaben des Heiligen Geistes..

Ihr Klinikpfarrer M.Ipolt

Flyer Pfarreipilgerfahrt 2018