Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei "St. Johannes Baptist" Jena.

Unsere Pfarrei wurde am 01.01.2017 neu gegründet im Rahmen des Strukturprozesses unseres Bistums. Sie besteht aus den drei Gemeinden: Apolda, Camburg und Jena. Insgesamt gehören 35 Kommunen mit den jeweiligen Ortsteilen dazu.

Jena ist der Pfarreisitz mit der Pfarrkirche „St. Johannes Baptist“. Dort finden Sie auch das Pfarrbüro und den Pfarrer. Der Pfarreirat und der Kirchenvorstand haben von hier aus die gesamte Pfarrei im Blick.

Die drei Gemeinden gestalten ihr eigenes Gemeindeleben. Unter dem Gemeindenamen finden Sie auf diesen Seiten deren jeweilige Angebote sowie ihre Ansprechpartner vor Ort.

Der Kirchortrat Jena kümmert sich um die Belange der Gemeinde Jena, der Kirchortrat Apolda um das Leben der Gemeinden Apolda und Camburg.

Die aktuellen Gottesdienste für die Gemeinde Jena finden Sie unter dem Wochenplan Gottesdienste Jena, die aktuellen Gottesdienste für Apolda, Bad Sulza und Camburg unter dem Wochenplan Gottesdienste Apolda/Bad Sulza/Camburg. Dazu gibt es für jede Gemeinde einen Plan mit den jeweiligen Veranstaltungen: Vermeldungen Apolda, Vermeldungen Camburg, Vermeldungen Jena.

Wir freuen uns, wenn Sie die Gottesdienste in unseren Kirchen mitfeiern möchten und wir Sie bei den verschiedenen Veranstaltungen und in den Gruppen und Kreisen unserer Pfarrei begrüßen können. Seien Sie uns herzlich willkommen!

Pfarrer Stephan Riechel.

Kirche „St. Johannes Baptist" Jena
In Jena haben wir mit der Hauskapelle „Hl. Edith Stein“ einen weiteren Kirchort, der sich im Altenzentrum Luisenhaus befindet.

Gemeinde Jena

Altenzentrum Luisenhaus

Kirche „St. Bonifatius“ Apolda und
Kirche „St. Johannes Evangelist“
Bad Sulza

Gemeinde Apolda

Kirche Bad Sulza 

Kirche „St. Marien“ Camburg

Gemeinde Camburg

Aktuelles

Bibel bunt

Montag, 24. September 2018

... im Dialog ...erzählt ...betrachtet ...geteilt

Bibelprojekt - Katholische Pfarrei Jena

mehr ...

Geistlicher Impuls

Neuer Firmkurs – wohin der Geist uns weht

Mit 37 Jungen und Mädchen im Alter von 13 oder 14 Jahren begann in den Herbstferien der neue Firmvorbereitungskurs. Das Ziel des gemeinsamen Weges ist die Firmung in Juni 2019. Unterschiedliche Glaubenserfahrungen prägen einen jeden von ihnen, wie auch jeden einzelnen der Gemeinde. So konnte sich jeder in der Firmwoche in den Ferien mit seinen Glaubenswurzeln beschäftigen, mit dem Markusevangelium diese vertiefen und so in der gemeinsamen Zeit von den gegenseitigen Erfahrungen lernen.

Das Schaubild dieses Firmkurses zeigt einen bunten Strauß von Luftballons.

Sie sind mit Fäden zusammengebunden und doch erzählt jeder von einzelnen Träumen und Hoffnungen, so wie auch der Inhalt jedes Luftballons individuell von einem einzelnen Firmling gestaltet wurde.

Wir wissen nicht, wohin sie einst fliegen werden. Welchem Wind werden sie folgen?

Eher in der Gefahr sich zu Verfliegen oder im Vertrauen auf das Wehen des Heiligen Geistes?

Zufällig zusammengebunden oder gehalten von der Gemeinschaft im Glauben?

Es sind gemeinsame Fragen und es ist eine Suche auf dem Weg des Glaubens auf dem wir alle unterwegs sind.

Ich wünsche den Firmlingen einen guten Weg der Firmvorbereitung, hoffe auf das begleitende Gebet der Gemeinde und für alle auf die Kraft in den Gaben des Heiligen Geistes.

Ihr Kaplan David Wolf