###LABEL_V_REGISTRATION_CREATED_SUBJECT###
 

Begrüßung

Liebe Leserinnen und Leser,
„Niemand von uns lebt für sich selbst […]“ (Röm, 14.7) Diese Worte des Apostels Paulus wurden uns in den letzten Wochen sehr bewusst. Wir leben gerade in vielerlei Hinsicht weltweit in „bewegten Zeiten“: Die Maßnahmen zur Eindämmung des SARS-V2- Virus führen zu Einschränkungen im gemeinschaftlichen und individuellen Leben und dennoch halten diese Einschränkungen Menschen nicht davon ab, auf die Straßen zu gehen, um gemeinsam gegen Unterdrückung und Ungleichbehandlung zu demonstrieren.

Gerade in diesen Zeiten wird einmal mehr deutlich, wie wichtig Gemeinschaft ist, Gemeinschaft im Sozialen, im Gesellschaftlichen und für uns Christen natürlich die Gemeinschaft in unserem Glauben.

Wir freuen uns daher, dass wir nach Monaten nun wieder gemeinsam Gottesdienste feiern und andere Veranstaltungen in der Gemeinde durchführen können – wenn auch unter Einhaltung der  pandemiebedingten Hygienebestimmungen. Vergessen wir bei aller Freude aber diejenigen nicht, die nicht an Gemeinschaft teilhaben können, weil sie krank, ausgegrenzt, verfolgt sind!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie weiterhin gemeinsam gut und behütet durch diese „bewegte Zeit“ kommen und eine erholsame und gesegnete Urlaubs- und Sommerzeit verleben können!

Katja Hüfner

Personalien

Am Ende des Sommers steht ein Kaplanswechsel in unserer Pfarrei an: Kaplan Guido Funke wird zum 15.09.2020 den Dienst als Kaplan in der Pfarrei St. Antonius in Worbis antreten. Wir danken ihm als Gemeinde für sein Engagement und wünschen ihm Gottes Segen für seinen neuen Wirkungsort!

Ab 15.09. wird für ein Jahr Pater Justin Paul Palimattom (CST) aus Indien die Kaplansstelle in Jena übernehmen. Er ist 43 Jahre alt, arbeitet seit 2009 als Seelsorger in Deutschland und hat von 2015 – 2019 in Dortmund und Erlangen Christliche Medienkommunikation studiert.

Heißen wir als große Gemeinde Pater Justin Paul ebenso willkommen wie Kaplan Funke und wünschen ihm einen guten Start in unserer Pfarrei.

Für die krankheitsbedingte Abwesenheit von Pfarrer Ipolt hat der Bischof Herrn Dominik Gehringer zum Klinikseelsorger im Universitätsklinikum Jena als Vertretung ernannt.

Zu einem sechswöchigen Gemeindepraktikum ist Herr Vianey Lein in unserer Pfarrei. Er ist studierter Theologe, verheiratet und stammt aus Indonesien. Am 1. August beginnt er seine Ausbildung zum Gemeindereferenten in Erfurt.

Termine / Veranstaltungen


Erstkommunion – 04./05., 11./12. und 19. Juli

 

Gleich fünfmal findet Anfang Juli die Erstkommunion statt in unserer Pfarrei, die ersten viermal in unserer Pfarrkirche in Jena jeweils um 11.00 Uhr und am 19. Juli in St. Bonifatius Apolda um 10.30 Uhr. 58 Kinder empfangen die Erstkommunion in diesem Jahr. Die Gottesdienste sind wegen den Sitzplatzbeschränkungen in der Coronazeit nur für die Familien.


Begegnung von einheimischen und zugewanderten Christen - 05. Juli

 

Kontaktkreis Migration (KKM) lädt ein zur gemeinsamen Wanderung: Die bisherigen Treffen in der Veranstaltungsreihe „Begegnung von einheimischen und zugewanderten Christen“ konnten in diesem Jahr pandemiebedingt bisher nicht stattfinden. Die Teammitglieder des KKM möchten aber die Begegnung mit zugewanderten Christen und Gemeindemitglieder so schnell wie möglich wieder ermöglichen und laden daher am 05.Juli 2020 zum gemeinsamen Wandern ein.
Unter freiem Himmel kann in Kleingruppen gewandert und geplaudert werden.
Nähere Information zum Treffpunkt und zum Ablauf finden Sie unter:
stjohann-jena.de/caritative-angebote/kontaktkreis-migration


Konzert – 05. Juli

 

Eine Musikalische Vesper mit jugendlichen Musizierenden aus Weimar und Jena gibt es in unserer Pfarrkirche. Organisiert und begleitet wird das Konzert durch unseren KMD Detlef Regel und Frau Katharina Schumann vom Musikgymnasium Belvedere Weimar. Beginn ist 16.00 Uhr. Eintritt frei.


Pfadfinder – 11. Juli

 

Um 14.00 Uhr gibt es eine Outdooraktion im Wald. Wenn Sie Interesse an der Pfadfinderarbeit haben, finden Sie über die Homepage „Gruppen/Kreis – Pfadfinder“ die Ansprechpartner und die zugehörige Emailadresse.


Konzert – 12. Juli

 

Ebenfalls eine Musikalische Vesper gibt es um 18.00 Uhr in unserer Katholischen Kirche St. Johannes Evangelist in Bad Sulza in der Waldstraße 15. Musizieren werden Eva-Maria und Tiago de Oliveira Pinto mit Orgel und Viola. Werke von Walther, Töpfer, Pärt u.a. Eintritt frei.


Religiöse Kinderwoche – 20.-24. Juli

 

In der ersten Ferienwoche gibt es zwei RKW’s, eine in Jena und eine in Apolda für 28 bzw. 12 Kinder der 1.-6. Klasse in den Gemeindehäusern. Diese RKW’s sind schon ausgebucht.


Religiöse Jugendfreizeit – 27.-31. Juli

 

In der zweiten Ferienwoche treffen sich 15 Jugendliche ab der 7. Klasse in Jena, um gemeinsame Touren zu unternehmen. Dort sind noch 2 Plätze frei. Anmeldeformulare gibt es auf unserer Homepage.


Patronatsfest – 16. August

 

In St. Marien Camburg feiern wir um 09.00 Uhr den Patronatsfestgottesdienst „Maria Himmelfahrt“. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen für alle vor der Kirche. Bitte über die Homepage für den Gottesdienst einen Platz reservieren.


Religiöse Kinderwoche – 24.-28. August

 

In der letzten Sommerferienwoche gibt eine zweite RKW in Jena ebenfalls im Gemeindehaus für 28 Kinder der 1.-6. Klasse. Dort sind noch 3 Plätze frei. Anmeldeformulare dafür finden Sie auch auf der Homepage.


Familiengottesdienst – 30. August

 

Um 10.30 Uhr feiert die Apoldaer Gemeinde den Gottesdienst im Gemeindegarten. Dort sind besonders die Erstklässler mit ihren Familien eingeladen zur Segnung am Schuljahresbeginn. Dafür im August bitte über die Homepage den Platz reservieren.


 

Ausblick

Liebe Leserinnen und Leser,

nach dem etwas holprigen Start bei der Versendung des ersten Newsletters, der bei manchen von Ihnen mit fehlenden Formatierungen eintraf, wurde nun weiter an der technischen Umsetzung gefeilt. Ziel ist nach wie vor, Ihnen in einem kompakten Format die aktuellen Termine und ausgewählte Informationen für die Monate Juli und August über den Newsletter übermitteln zu können. Wir werden sehen, ob dies nun ein geeignetes Format der Übermittlung darstellt und ggf. weitere Anpassungen vornehmen.

Für die Entscheidung, was die am besten geeignete Form für diesen Newsletter ist, sind wir natürlich auch an der Rückmeldung von Ihnen als Leserinnen und Leser interessiert. Wir würden uns daher über jedwede Rückmeldung zum Newsletter, zu Ihren Erwartungen und zu Ihren Anregungen freuen!
Zudem gilt natürlich auch in dieser Ausgabe noch der Aufruf zur Unterstützung bei der Erstellung des Newsletters; sei es bei der Gestaltung des Layouts, den Inhalten oder der technischen Umsetzung. Wenn Sie also Ideen oder Anregungen haben bzw. sich gerne sogar selbst beim nächsten Newsletter einbringen möchen, melden Sie sich bei uns – ob persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Jetzt bleibt uns noch, Ihnen bis zum nächsten Newsletter im September eine frohe, gesunde und gesegnete Zeit zu wünschen!

Bleiben Sie uns gewogen und besuchen Sie gerne auch immer einmal wieder die Homepage der Pfarrei!

Es grüßt Sie herzlich,

das Team des Pfarrei- Newsletters